Wie war's denn so?

Letzte Änderung: 30.07.10 

galoppel galoppel ...

Sie sind hier:  Home  >> Wie war's >> Breisach/FR

Zurück zur "Wie war's"-Startseite

 

Sa, 24.07.10

Breisach/Fr"2. Breisacher Country-Schifffahrt auf dem Rhein"

Im März haben wir die "1. Breisacher Country-Schifffahrt auf dem Rhein" gemacht. Und weil es so toll war, haben wir noch am selben Abend einen zweiten Termin ausgemacht.

Um es vorab zu sagen: Es war wieder gigantisch! Schifffahrt, Cowboys, romantische Abendstimmungen, Schleusengucken, Countrymusik mit heftigem Abtanzen und viel guter Laune!

Was kann es besseres geben?

Wolken über der "Weinland Baden", als wir ankommen.

Aber die verziehen sich bald.

 

Wir sind schon um kurz nach zwei da ...

... und bringen unser Gerödel zur Anlegestelle.

Um 15 Uhr legt die "Weinland Baden" noch zu einer zweistündigen Rundfahrt ab, und währendher können wir in aller Ruhe und ohne Stress aufbauen.

Hier warten wir mit den Fahrgästen der Rundfahrt, bis wir einsteigen können.

Drinnen ist schon alles vorbereitet.

Hier soll die "Bühne" sein.

Zuerst hängen die "Buben" schwarze Vorhänge auf.

Unsere Edith lacht sich kaputt, und dem Alwin ist wohl eher zum Weinen.

Wir haben inzwischen abgelegt ... 

... und sind auf dem Rhein unterwegs.

Hier geht es in die erste Schleuse.

Ein holländisches Frachtschiff schleust mit uns.

15 Meter höher fahren die Schiffe wieder aus der Schleuse heraus.

Von dem allem bekommen wir aber gar nichts mit, weil wir nämlich heftig am Aufbauen sind.

Jetzt legt das Schiff wieder an, und wir sind mittlerweile fertig.

Das Reservierungsschild weist unsere Line Dancer als "Gruzy wild" aus.

Sind sie ja auch.

Während die Musiker leckere Steaks aus der prima Schiffskombüse vertilgen, füllt sich das Schiff langsam.

Die Crazy Wild Boots haben erst ihre Plätze eingenommen, gehen dann aber ans obere Deck, ...

... um die eintreffenden Cowboys zu begrüßen.

"Hallooo, Hoo-oooss!"

"Halloooo, Willyyyy!"

Dieter und ...

... Bärbel und viele viele bekannte und uns unbekannte Countryfans kommen an Bord.

Und ein paar uns wohl bekannte Musiker auch.

Oben genießt man bei Small Talk die Aussicht ...

... oder macht Erinnerungsbilder.

Das hier ist besonders gelungen!

Kurz nach sieben wird abgelegt. 

WESTWÄRTS ist startbereit, ...

... aber zuerst hält der Captain seine Begrüßungsansprache.

Sobald er damit fertig ist, legen wir los und sofort bebt das Schiff!

Es wird geklatscht und mitgemacht, dass es eine Freude ist.

 

Und draußen zieht ...

... die herrliche Landschaft vorbei.

Blick zurück auf Breisach.

 

Hier naht die erste Schleuse.

 

Der Radfahrer im Blaumann fährt gleich schnell wie das Schiff und winkt den fröhlichen Cowboys genauso fröhlich zu.

Eine beindruckende Sache!

In wenigen Minuten hebt sich das Schiff um fast 15 Meter!

 

Zum "Schleusengucken" legen wir ...

... natürlich eine kurze Pause ein.

Wir wollen ja auch was davon haben.

Unser "Captain" auf seiner Brücke

Wir fahren aus der Schleuse heraus.

Cowboys auf dem Oberdeck.

 

 

Tolle Abendstimmung.

Im Hintergrund der Schwarzwald.

 

 

Und drinnen ...

... geht es ab!

Line Dance

Rose und "Smiling George"

Alwin und Rainer

Es ist heute auch eine größere Gruppe Franzosen da, was uns sehr freut.

Sie gehören zu einem Country-Tanz-Club und machen vor allem Paartänze.

Gelegentlich schließen sie sich auch den deutschen Line Dancern an.

Aber wie sie sagen, haben sie leider nur wenige gemeinsame Tänze im Repertoire. Aber wenn sie einen haben, sind sie gleich dabei!

 

Hier stellt man sich zum Dixie auf.

Wir spielen, ...

... mit großen und ganz kleinen Fahnen ...

... wird heftig geschwungen und ...

... alle haben einen mords Spaß!

Hier fiddelt Rose den "Devils Dream"und ...

... diese beiden tanzen begeistert ...

... den "Zillertaler Hochzeitsmarsch" dazu.

Da lachen auch die Franzosen!

 

Nachdem das Schiff kurz nach 22 Uhr wieder angelegt hat, verlassen nur wenige Gäste das Schiff.

Die Country-Party geht weiter!

 

 

Pause: Rainer unterhält sich mit Gästen aus Unterbaldingen ...

... und Daniela gönnt sich ein Erholungsschlückchen.

 

 

 

Jetzt sind auch die Franzosen mit in der Schlange.

 

 

 

Alle amüsieren sich prächtig!

Die Franzosen wollen gerne wieder einmal zu uns kommen!

Oder wir zu ihnen?

Um dreiviertel eins ist dann Schluss und hier verlassen die letzten Gäste das Schiff.

Wir nehmen noch einen gemütlichen Abschlusstrunk, ...

... bevor es ans Abbauen geht.

Klar Schiff!!!

Vielleicht nächstes Jahr wieder?

Bis dann!

Country Ahoi !!!

 

Fotos: Edith Reichle, Hajo Rauschke, Rose Fischer

Zurück zur "Wie war's"-Startseite

Sie sind hier:  Home  >> Wie war's >> Breisach/FR

galoppel galoppel ...

 

 

Auffi geeehts!

nach oben auf diese Seite